Einzelinitiative

Der volle Teuerungsausgleich soll verbindlich sein

Die SP ist noch immer verärgert, dass der Kanton Schwyz den Verwaltungsangestellten nicht den vollen Teuerungsausgleich bezahlt. Jetzt soll die Regierung in die Pflicht genommen werden.
Die Kantonsratsdebatte hat Nachwehen: Jetzt reicht die SP eine Einzelinitiative ein.
Foto: Jürg Auf der Maur
Im Kantonsrat hatte die SP keinen Erfolg. Der Arther Kantonsrat Elias Studer (SP, Oberarth) konnte sich aus formalen Gründen nicht durchsetzen, dass den Schwyzer Kantonsangestellten nicht nur zwei, sondern die eigentlich «erforderlichen» drei Prozent ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen