Patientenverfügung und Vorsorgeauftrag

Das Leben kann sich überraschend ändern

Pro Senectute und Rotes Kreuz informierten über die Patientenverfügung und den Vorsorgeauftrag.
Pia Di Giulio vom Roten Kreuz (Zweite von links) und Gabriela Räber von der Pro Senectute Kanton Schwyz (Zweite von rechts) informierten in Ibach über zwei wichtige Weichenstellungen.
Foto: Franz Steinegger
Das Leben kann unerwartete, schleichende oder abrupte Wendungen nehmen. Der Mensch kann durch einen Unfall oder Alzheimer plötzlich oder langsam urteilsunfähig werden. Dann entscheiden andere über ihn. Dem kann durch eine Patientenverfügung und einen ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen