notifications
Schwyzer Japanesen

Das ganze Fasnachtsspiel im Video

Vor einem Jahr sorgte das 51. Fasnachtsspiel der Schwyzer Japanesen rundum für Begeisterung. Nun kann «Miini Fasnacht – Diini Fasnacht» gratis online geschaut werden.

Über 4000 Zuschauerinnen und Zuschauer lockte das multimediale, rasante Spiel auf den Schwyzer Hauptplatz. Es war nach 2019 («Was ächt Schwyz!») die zweite gemeinsame Arbeit unter der künstlerischen Leitung von Regisseur Urs Kündig und Autor/Produzent Roger Bürgler für die Japanesen. Dem OK wie auch der Gesellschaft stand ebenfalls in beiden Spielen Hesonusode Karl Schönbächler vor.

Bereits 2019 arbeiten die Fasnachtsspielmacher mit visuellen Elementen, Musik, Tanz und Effekten. Letztes Jahr setzte man mit drei, nonstop filmisch bespielten Grossleinwänden alsbBühnenhintergrund sowie Pyrotechnik noch einen drauf. Zusammen mit über hundert Mitwirkenden auf, neben und hinter der Bühne wurde «Miini Fasnacht – Diini Fasnacht» ein buntes Spektakel, bei welchem einmal mehr die Schwyzer Fasnacht vor auswärtigen Machenschaften geschützt und
gar gerettet werden mussten.

Besonders dabei war, dass viele zentrale Rollen Schwyzer Fasnachtsfiguren waren und auch die Güdelzischtig-Gesellschaft einen zentralen Auftritt hatte. Das Spiel wurde mit zwei Kameras professionell gefilmt und ist nun via YouTube öffentlich. pd

Mehr aus dieser Gemeinde
Kommentare (0)