Kanton

«Bestehende Schutzgebiete können nicht gleichzeitig Schlüsselgebiete sein»

Die Vernehmlassungsfrist zur Richtplanrevision und damit zu den vier Schwyzer Schlüsselgebieten ist abgelaufen. Beim federführenden Volkswirtschaftsdepartement sowie beim Umweltdepartement sind zahlreiche Anregungen eingegangen.
Um diese Regionen geht es bei der Ausscheidung von Schlüsselgebieten.
Foto: Grafik Umweltdepartement/Benno Schönbächler, BdU
Bis zum 20. Dezember konnten Gemeinden und die Bevölkerung zur kantonalen Richtplanung Stellung im Rahmen der Vernehmlassung nehmen. Während die Richtplanung beim Volkswirtschaftsdepartement angesiedelt ist, ist bei den sogenannten Schlüsselgebieten ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen