notifications
Gersau

Baum bewahrt Auto vor Bad im Wasser

Wenig hätte gefehlt, und ein Auto wäre am Freitagmorgen in Gersau im Vierwaldstättersee gelandet. Eine 26-jährige Lenkerin war auf der Seestrasse verunfallt, wonach ihr Fahrzeug 50 Meter weit einen Abhang hinunterschleuderte und an einem Baum zum Stillstand kam.
Das Auto blieb an einem Baum hängen.
Bild: Kapo Schwyz

Am Freitagmorgen hat sich auf der Seestrasse in Gersau eine Selbstkollision eines Personenwagens ereignet. Eine 26-jährige Frau fuhr kurz nach 7.30 Uhr von Vitznau nach Gersau, als sie auf der Höhe Chrüzegg die Kontrolle über das Auto verlor. Das Fahrzeug geriet von der Strasse und kollidierte mit einer Sitzbank sowie einem Metallgeländer. Anschliessend schleuderte das Fahrzeug den steilen Abhang hinab und kam nach rund 50 Meter stark beschädigt an einem Baum zum Stillstand.

Die Autofahrerin blieb unverletzt und konnte selbstständig aussteigen. Nebst der Kantonspolizei Schwyz standen die Feuerwehr Gersau und ein privates Abschleppunternehmen im Einsatz. kapo

Kommentare (0)
Das könnte Sie auch interessieren