Industrie

Zwei Stunden länger arbeiten zum gleichen Lohn und fast ohne Vorwarnung – wieso die Mitarbeitenden hier nahezu machtlos sind

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Massnahmen. Doch den Fall des Industrieunternehmens SFS bezeichnen sogar Arbeitsrechtsexperten als «krass».
Bei SFS müssen rund 40 Prozent der Angestellten in der Schweiz seit November länger arbeiten.
Foto: Bild: Keystone
Als Illustration für die schlechten Nachrichten haben die Verantwortlichen des weltweit agierenden und börsenkotierten Schweizer Industriekonzerns SFS ein Foto gewählt, das Zuversicht verströmen soll.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-