VERGLEICH

Überraschung: Bei den Militärausgaben pro Kopf ist die neutrale Schweiz schon heute vorne mit dabei

Um das Zwei-Prozent-Ziel der Nato zu erreichen, müsste die Schweiz ihre Verteidigungsausgaben massiv erhöhen. Aber der Vergleich mit der Wirtschaftsleistung allein sagt wenig aus. Bei den Militärausgaben pro Kopf zum Beispiel muss sich unser Land nicht verstecken.
Die bewaffnete Neutralität kostete im Jahr 2022 jede Schweizerin und jeden Schweizer 700 Dollar (rund 620 Franken). Bild: Leopard-2-Panzer der Schweizer Armee in Thun, 20. März 2023.
Foto: Bild: Keystone
Wäre die Schweiz in der Nato, hätte sie ein Problem: Mit ihrem Militärbudget von knapp 0,8 Prozent des Bruttoinlandprodukts (BIP) (Stand 2022) würde sie das Nato-Ziel von zwei Prozent deutlich verpassen.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-