Innovation

Überfälle auf Geldtransporter: Mit diesen intelligenten Westen will ein Schweizer Start-up die Sicherheit verstärken

Fast wie Robocop: Die Firma Wearin' aus dem Waadtland lanciert eine Hightechkleidung mit künstlicher Intelligenz, die das Personal besser schützen soll. Dahinter steckt ein Konzern, der auch ausländische Militärs beliefert. 
Das Start-up Wearin' aus Morges (VD) setzt auf Sensoren und das sogenannte Internet der Dinge, das mit Hilfe künstlicher Intelligenz Daten in Echtzeit auswertet und Alarme auslösen kann.
Foto: Bild: zvg
Die Meldungen hörten sich an wie Hollywood-Actionfilme: Zwischen 2017 und 2019 kam es im Kanton Waadt zu einer beispiellosen Serie von Überfällen auf Geldtransporte. Die Wagen wurden jeweils geplündert und danach zum Teil sogar angezündet. Bei einem ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen