Too big to fail

Staatshilfe für die Credit Suisse? Wieso diese Frage eigentlich gar nicht mehr gestellt werden sollte

Die Grossbank kommt aus den Negativschlagzeilen nicht mehr raus. Doch der Staat hat vorgesorgt, damit es für ihn im Notfall nicht zu teuer kommen sollte.
Plötzlich war die Credit Suisse ein gern zitiertes Vorzeigebeispiel, eine Musterschülerin, eine der wenigen Grossbanken weltweit, die es ohne direkte Staatshilfe durch die Finanzmarktkrise geschafft hatte. Das gab Selbstvertrauen.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-