Österreich

«So ist er halt»: ORF-Korrespondent im Verdacht der Putin-Nähe sorgt für Skandal – doch der Sender spielt den Fall herunter

Wie konnte russische Propaganda in Österreichs Hauptabendnachrichten landen? Der Fall Christian Wehrschütz offenbart ein grösseres Problem.
Umstrittener ORF-Korrespondent: Christian Wehrschütz, hier bei einer Lesung seines Buches, fällt immer wieder durch Russland-Nähe auf.
Foto: Bild: Imago/Rudi Gigler
Es kommt nicht alle Tage vor, dass einem Journalisten der Pressesprecher des Bundeskanzlers und jener des Militärs, der Generaldirektor des ORF und damit der oberste Chef ebendieses Journalisten und noch so einige Granden der Republik zur Hilfe eilen.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-