Selecta

Schweiz-Chef weg, Verkaufsprozess abgeblasen: Jetzt nimmt der Snackautomaten-CEO Stellung

Der Leiter des Heimmarktes tritt ab, ein Nachfolger wird nicht gesucht. Stattdessen springt Gruppenchef Christian Schmitz gleich selbst ein. Gegenüber CH Media verrät er zudem, dass Selecta derzeit keinen Käufer mehr sucht. 
Da schien noch alles gut: Selecta-Schweiz-Chef Frank Keller, Selecta-Gruppenchef Christian Schmitz, Coop-Chef Philipp Wyss, Selecta-Verwaltungsratspräsident Joe Plumeri an einem Event anlässlich der neuen Partnerschaft für «Coop to go»-Verpflegungsecken in Unternehmen.
Foto: Bild: Screenshot Linkedin/Selecta
Auf Linkedin – dem Facebook der Geschäftswelt – klingt es nach purer Harmonie: Selecta Schweiz schlage ein neues Kapitel auf. Länderchef Frank Keller übergebe seine Rolle. Unter seiner Leitung seien «bemerkenswerte Meilensteine» erreicht worden.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-