Ukraine

«Russland blockiert Getreide, das 7 Millionen Menschen ernähren könnte»: Empörung über Putins Kehrtwende

Nach dem ukrainischen See-Angriff auf die russische Schwarzmeerflotte kappt Russland den Getreideexport. Westliche Länder reagieren empört, die Türkei will vermitteln.
Die «Navi-Star» lag im Sommer wochenlang im Hafen von Odessa fest, ehe sie mit ihrer Getreidefracht ablegen konnte. Jetzt droht ukrainischen Getreideschiffen erneut die Blockade.
Foto: David Goldman / AP
Rund 20 Tage vor Ablauf des Getreide-Exportabkommens zwischen Russland und der Ukraine hat Moskau seine Zustimmung «auf unbestimmte Zeit» ausgesetzt. Als Begründung gab der Kreml den ukrainischen See-Angriff auf den russischen Flottenstützpunkt in ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen