notifications
Grossbritannien

Trudeau gegen Abschaffung der Monarchie

Der kanadische Premierminister Justin Trudeau hat sich gegen die Abschaffung der Monarchie in seinem Land ausgesprochen. Das System der parlamentarischen Monarchie biete eine "aussergewöhnliche Stabilität", sagte Trudeau dem Sender BBC Radio 4 am Montag. "Wir haben einen aussergewöhnlichen Generalgouverneur, der das Beste der Kanadier verkörpert, und wir haben eine Krone, die, manchmal aus bequemer Entfernung überwacht, was passiert." Das System sei gut ausbalanciert und diene den Kanadierinnen und Kanadiern sehr, sagte Trudeau am Rande des Staatsbegräbnisses für Queen Elizabeth II. in London.
Der Premierminister von Kanada Justin Trudeau ist zum Begräbnis der Queen in London. Foto: Nathan Denette/The Canadian Press/AP/dpa
Bild: Keystone/The Canadian Press/AP/Nathan Denette

Der britische Monarch ist auch Staatsoberhaupt von Kanada, das einst zum Vereinigten Königreich gehörte. Zuletzt hatte in Umfragen gut die Hälfte der Einwohner angegeben, die Staatsform ändern zu wollen.

Trudeau sagte, er habe die Queen erstmals vor gut 40 Jahren getroffen, als sein Vater Pierre Premierminister war. "Ich werde sie furchtbar vermissen, ich verarbeite das immer noch." Es sei sonderbar, in London zu sein und die Königin nicht treffen zu können. Seine Beziehung zur Queen sei "aussergewöhnlich" gewesen, sagte der Premier. "Ich konnte sie auf dem Laufenden halten, was in Kanada passiert, aber auch einfach echte, tiefgründige, nachdenkliche Gespräche über globale Angelegenheiten führen." (sda/dpa)