notifications
Leute

Thierry Burkart: Hatte schöne Kindheit

FDP-Präsident Thierry Burkart hatte eine schöne Kindheit - obwohl sein Vater seine Familie früh verliess. "Das zeigt: Es gibt vermeintlich unglückliche Umstände, in denen ein Kind trotzdem eine schöne Kindheit erleben kann."
Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER

Er erinnere sich an das Reihenhäuschen der Familie an einer Strasse mit vielen Kindern, erzählte Burkart in der "Neuen Zürcher Zeitung". "Wir waren oft draussen im Wald oder spielten Fussball. Meine Mutter setzte zwar klare Leitplanken, aber ich hatte eine grosse Bewegungsfreiheit."

Als Kind habe er früh Verantwortung übernehmen müssen, weil seine alleinerziehende Mutter vollzeit gearbeitet habe. "Gefehlt hat es mir aber an nichts. Dies wiederum hat mir gezeigt, dass es verschiedene Familienmodelle gibt und das eine nicht besser als das andere sein muss", so Burkart.

Dass sein Vater in dessen Heimatland Italien abgetaucht sei und dabei Burkarts älteren Bruder mitnahm, sei aber prägend gewesen. "Heute wäre das ein Fall von Kindsentführung. Ich lernte früh, dass das Leben oft in anderen Kategorien spielt als in der persönlich empfundenen Gerechtigkeit", sagte Burkart. (sda)