notifications
Leute

Patti Basler ist gegen Schulnoten

Die Kabarettistin Patti Basler ist gegen Schulnoten. Weil die Noten oft zu hoch oder zu tief seien, führten sie zu einer Disharmonie und Konflikten zwischen Kindern, Eltern, Lehrpersonen.
Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER

"Für gewisse Kinder ist das Zeugnis keine Erfolgsbilanz, sondern ein Stapel Blätter, der das Versagen dokumentiert. Ein Scheiter-Haufen", stellt die 48-Jährige gegenüber "Blick" fest.

Noten zur Beurteilung von Kindern machten überhaupt keinen Sinn. Es gebe verschiedene Faktoren, die Einfluss auf die Noten haben könnten. Als Beispiele nennt sie sozioökonomische Umstände, Sprachenvielfalt oder ADHS. (sda)