notifications
Bergunfall

Lawine tötet Berggänger am San Bernardino GR

Bei einem Lawinenniedergang im San-Bernardino-Gebiet im Kanton Graubünden ist ein Skitourengänger ums Leben gekommen. Dessen Begleiter, der am Sonntagmorgen ebenfalls mitgerissen wurde, überlebte.
Bild: Kapo Graubünden

Kurz vor 11.00 Uhr hatte sich eine Gruppe von vier Skitourengängern von San Bernardino aus auf den Weg zum Pass dei Omenit aufgemacht, wie es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Graubünden vom Sonntagabend hiess. Die Gruppe bestand aus einem Paar mit Bergerfahrung und dessen beiden Kindern.

Kurz vor dem Ziel, auf 2651 Metern Höhe, löste sich eine Lawine unter den Füssen des Vaters und eines der Söhne und riss die beiden rund 150 Meter in die Tiefe. Während einer von ihnen sich aus der Schneemasse befreien konnte, blieb der andere komplett darunter begraben.

Mit Hilfe der Rega gelang es, den Verschütteten zu befreien und ins Universitätsspital Zürich zu fliegen. Dort starb der Verletzte aber kurze Zeit später. (sda)

Das könnte Sie auch interessieren