notifications
Freizeitunfall

Gleitschirm bleibt in Transportseil hängen

Ein Tandem-Gleitschirm ist am Montagmorgen in Wolfenschiessen NW am Seil einer Transportbahn hängen geblieben. Die Bergung des Piloten und der Passagierin rund 200 Meter über Boden war anspruchsvoll und dauerte rund vier Stunden. Verletzt wurde niemand.
In Wolfenschiessen NW kam es am Montagmorgen zu einem Gleitschirmunfall. (Symbolbild)
Bild: KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD

An der Bergung waren Spezialisten der Alpinen Rettung Schweiz und die Rega beteiligt, wie die Nidwaldner Kantonspolizei mitteilte.

Der 39-jährige Gleitschirmpilot starte mit einer 19-jährigen Passagierin vom Gleitschirmstartplatz Büelen in Wolfenschiessen zu einem Flug und wollte im Gebiet Fallenbach landen.

Kurz vor 10 Uhr kollidierte der Gleitschirm im Landeanflug mit einem Transportseil, welches von der Diegisbalm zur Nechimatt gespannt ist und blieb rund 200 Meter über dem Boden am Seil hängen. Die Polizei klärt den genauen Unfallhergang nun ab. (sda)