notifications
Mexiko

Ex-Kartellchef zu 47 Jahren Haft verurteilt

Ein ehemaliger mächtiger Drogenboss ist in Mexiko zu mehr als 47 Jahren Haft verurteilt worden. Servando Gómez Martínez, alias "La Tuta", wurde wegen organisierter Kriminalität und Drogendelikten für schuldig befunden.
Bild: KEYSTONE/EPA EFE/MARIO GUZMAN

Das teilte die Generalstaatsanwaltschaft am Freitag (Ortszeit) mit. Der Ex-Lehrer war bis zu seiner Festnahme in 2015 der Anführer des Drogenkartells Caballeros Templarios (Tempelritter).

Das pseudoreligiöse Verbrechersyndikat war aus der "Familia Michoacana" hervorgegangen und in den Verkauf synthetischer Drogen, illegalen Bergbau und Schutzgelderpressung verwickelt. Im Gegensatz zu anderen Kartell-Chefs, die die Öffentlichkeit scheuen, zeigte sich "La Tuta" immer wieder in Videobotschaften. Seine Hochburg war der westliche Bundesstaat Michoacán. Nach seiner Inhaftierung verlor die Gruppe an Einfluss. (sda/dpa)

Das könnte Sie auch interessieren