notifications
Leute

Esther Gemsch über ihr Wochenende

Die Schweizer Schauspielerin Esther Gemsch verbringt den Samstagmorgen gerne beim Frühstück im Bett. Statt auf einen Brunch geht sie lieber auf einen "gepflegten Frühschoppen", wie sie Tamedia-Zeitungen verriet.
Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER

Seit Gemsch alleine lebe, kenne sie ein klassisches Wochenende nicht mehr. Die gebürtige Bernerin plant gerne spontan. "Was durchaus in die Hose gehen kann - es warten ja nicht immer alle auf mich", sagte die 67-Jährige im am Samstag veröffentlichten Interview mit Tamedia.

Hat niemand spontan Zeit für Unternehmungen, dann heisse es: "Gemsch allein mit Buch im Bett." Ihr Buchtipp ist "Das Ministerium für die Zukunft" von Kim Stanley Robinson. Würde dieses Buch mehr gelesen, gäbe es eine interessantere und schönere Perspektive auf die Zukunft als die Schwarzmalerei, zeigte sich Gemsch überzeugt.

Die in Zürich wohnhafte Schauspielern wurde mit ihrer Rolle als Lisbeth Rohner in der Schweizer Produktion "Lüthi und Blanc" einem breiten Publikum bekannt. Von 1999 bis 2007 war sie jeweils an Sonntagabenden im Schweizer Radio und Fernsehen zu sehen. (sda)