notifications
Grossbritannien

24 Stunden Wartezeit für Queen-Abschied

Angesichts der Massen an Trauernden haben britische Behörden vorerst davon abgeraten, sich für den Abschied von Queen Elizabeth II. anzustellen. "Die Warteschlange hat ihre Kapazität fast erreicht mit Wartezeiten von mindestens 24 Stunden", hiess es am Samstagmorgen im Live-Tracker der Regierung. "Bitte reisen Sie nicht an, um sich in die Schlange einzureihen." Die Strecke führt über mehrere Kilometer vom britischen Parlament, wo der geschlossene Sarg der Queen aufgebahrt ist, entlang der Themse bis zum Southwark Park.
Menschen stehen vor der Tower Bridge Schlange, um der verstorbenen Königin Elizabeth II. während der Aufbahrung in der Westminster Hall in London die letzte Ehre zu erweisen. Die Königin wird vier Tage lang in der Westminster Hall aufgebahrt, bevor sie am Montag, dem 19. September, beigesetzt wird. Foto: Martin Meissner/AP/dpa
Bild: Keystone/AP/Martin Meissner

Bereits am Vortag hatten die Sicherheitskräfte den Zugang zur "Queue", die bereits als gesellschaftliches Grossereignis gilt, für sieben Stunden ausgesetzt. Daraufhin bildete sich eine inoffizielle Warteschlange für die Warteschlange.

Tausende Menschen warteten auch in der Nacht zum Samstag bei niedrigen Temperaturen unter zehn Grad geduldig darauf, der Königin an ihrem aufgebahrten Sarg in der Westminster Hall des britischen Parlaments ihre Ehre zu erweisen. Die Queen war am 8. September im Alter von 96 Jahren auf ihrem schottischen Landsitz Schloss Balmoral gestorben. Ihr Staatsbegräbnis ist für diesen Montag geplant. (sda/dpa)