notifications
USA

New York hebt Maskenpflicht im ÖPNV auf

New York schafft die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln ab. Ab sofort sei das Tragen von Masken an vielen Orten nicht mehr vorgeschrieben, erklärte Gouverneurin Kathy Hochul am Mittwoch in New York City. Ausnahmen gebe es für staatliche Gesundheitseinrichtungen. Hinweisschilder in Bussen und U-Bahnen sollen erläutern, dass Masken zum Schutz vor dem Coronavirus zwar gerne gesehen, aber optional seien - ergänzt um den Satz: "Lasst uns die Entscheidung anderer respektieren."
ARCHIV - Während in manchen Ländern wie Deutschland angesichts des bevorstehenden Winters wieder über eine Verschärfung der Maskenpflicht gesprochen wird, geht New York einen anderen Weg. Foto: Marijan Murat/dpa
Bild: Keystone/dpa/Marijan Murat

In der Praxis war besonders in der Millionenmetropole New York die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln seit Monaten kaum kontrolliert oder geahndet worden. Auch Berichte über Streit zwischen Maskenträgern und Verweigerern sind in New York extrem selten. (sda/dpa)