Atom-Endlager

Neue Idee: Jetzt wollen Deutsche ihren Atommüll in der Schweiz versenken – geht das überhaupt?

Eine deutsche Zeitung bringt eine brisante Idee ins Spiel: Unsere Nachbarn könnten ihren Atommüll in die Schweiz exportieren und im Tiefenlager in Nördlich Lägern versenken. Ist das realistisch?
In der Gemeinde Stadel im Zürcher Unterland soll das Tiefenlager ab 2045 gebaut werden.
Foto: Bild: Michael Buholzer/Keystone
Die Nagra hat den sichersten Ort der Schweiz gefunden: In Nördlich Lägern in der Zürcher Gemeinde Stadel will sie ein 800 bis 900 Meter tiefes Kombilager bauen, um dort schwach- und mittel- sowie hochaktiven Atomabfall zu lagern. Die Nagra begründete ihre ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!