Fifa-Prozess

Befangenes Gericht im Fifa-Prozess gegen Blatter und Platini: Dieser Mann muss jetzt die neuen Richter auslosen 

Die mutmassliche Befangenheit der Berufungskammer am Bundesstrafgericht unter Richter Thormann führt zu helvetischem Justiznovum. 
Sepp Blatter im Juni 2022 zu Beginn des erstinstanzlichen Verfahrens in Bellinzona. Es endete mit einem Freispruch, was Bundesanwaltschaft und nach einer Kehrtwende auch die Fifa nicht akzeptieren wollen.
Foto: Alessandro Crinari / ap
Das Strafverfahren der Bundesanwaltschaft gegen die beiden ehemaligen Fussballfunktionäre Sepp Blatter (86) und Michel Platini (66) treibt schon wieder merkwürdige Blüten, die international zu reden geben werden. Im Betrugsprozess waren die beiden im Juli ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen