Diskriminierung

Nach Rüffel aus Strassburg: Bund verspricht Witwer-Renten ab sofort – das müssen Sie jetzt wissen

Der europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat eine Diskriminierung von Männern festgestellt. Wenn das jüngste Kind 18 Jahre alt wird, erhalten Witwer künftig weiterhin eine Rente. Der Bund verspricht ab sofort Leistungen. Aus den Kantonen ertönt Kritik. 
Der Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte in Strassburg.
Foto: Bild: Keystone
Am Ursprung im Kampf um eine geschlechtergerechte Witwerrente steht ein Drama. Der Familienvater aus dem Kanton Appenzell Ausserrhoden ist 41 Jahre alt, als seine Ehefrau im August 1994 bei einer Wanderung im Alpstein tödlich verunglückt.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen