Fortpflanzungsmedizin

Nach Ja zur Legalisierung: Gibt es Frauen, die freiwillig ihre Eizellen spenden?

Der Bundesrat muss eine gesetzliche Grundlage zur Legalisierung der Eizellenspende ausarbeiten. Derweil bezweifeln Expertinnen mit Blick auf das Ausland, dass es in der Schweiz genügend freiwillige Spenderinnen geben wird. 
In der Schweiz suchen jährlich über 6000 Paare medizinische Hilfe auf, weil sich ihr Kinderwunsch auf natürlichem Weg nicht erfüllt hat.
Foto: Bild: Bernd Friedel
Angenommen ein Paar wünscht sich ein Kind, doch die Frau kann auf natürlichem Weg nicht schwanger werden. Ist der Mann unfruchtbar, kann das Paar auf die hierzulande legale Samenspende zurückgreifen. Liegt hingegen die Ursache des unerfüllten ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!