notifications
Russland

Moskau: 63 Soldaten durch Raketen getötet

Russland hat nach den ukrainischen Raketenschlägen im Donbass in der Nacht zu Neujahr den Tod von 63 Soldaten bestätigt. Die Raketen seien in eine vorübergehende Unterkunft in Makijiwka eingeschlagen, teilte das Verteidigungsministerium in Moskau am Montag mit. Zuvor hatte das ukrainische Militär von 400 getöteten russischen Soldaten gesprochen.
Bild: Keystone/ZUMA Press Wire/Celestino Arce Lavin
(sda/dpa)
Das könnte Sie auch interessieren