Zivilprozess

Millionenbetrug bei Julius Bär: Eine Kundin verliert ihr gesamtes Vermögen – doch die Bank fühlt sich dafür nicht verantwortlich

Anne Kearns ist Psychotherapeutin. Trotzdem fiel sie auf die psychologischen Tricks eines Betrügers hinein. Sie erzählt, wie es dazu kam und warum sie jetzt die Bank verklagt.
Anne Kearns, Betrugsopfer und Psychotherapeutin.
Foto: Bild: zVg
Anne Kearns, 69 Jahre alt, dachte, die beste Zeit ihres Lebens werde das Pensionsalter. Endlich werde sie Zeit haben für ihre Leidenschaften: Reisen, Klavierspielen und Singen. Sie nahm an, um Geld werde sie sich keine Sorgen machen müssen, da sie geerbt ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen