Detailhandel

Mehr Platz für Familien und keine Bücher mehr: Migros passt das Konzept bei ihrem Prestigeprojekt an

Vor eineinhalb Jahren eröffnete die Genossenschaft ein neues Einkaufs- und Gastroformat an der teuren Zürcher Europaallee. Offenbar noch nicht mit durchschlagendem Erfolg. Nun reagiert sie. 
Bei «Bridge» gibt es Supermarkt-Produkte, aber auch frisches Essen.
Foto: zvg
«Abwechslungsreicher Frischemarkt, kreative Gastronomie, aufregende Events, wechselnde Mottos, trendige Pop-ups und einzigartige Produkte» - so kündigte die Migros Zürich vor eineinhalb Jahren das Konzept Bridge bei der Eröffnung an. Diese fand im April ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen