notifications
Einstige Milliardär

Kryptogründer Bankman-Fried aus Hausarrest in Haft verlegt

Der Gründer der zusammengebrochenen Kryptowährungsbörse FTX, Sam Bankman-Fried, muss seinen Hausarrest beenden und stattdessen ins Gefängnis.

(dpa) Richter Lewis Kaplan nahm am Freitag (Ortszeit) die Möglichkeit einer Kaution zurück und ordnete an, dass der 31-Jährige das Haus seiner Eltern in Kalifornien verlassen und stattdessen im New Yorker Stadtteil Brooklyn in Haft muss. Bankman-Fried soll versucht haben, Zeugen einzuschüchtern, teilte das Gericht in New York am Freitag mit.

Sam Bankman-Fried ist wieder im Gefängnis.
Bild: Keystone

«Er ist immer und immer wieder an die Grenze gegangen und ich ziehe die Möglichkeit der Kaution zurück», sagte Kaplan bei der Verkündung seiner Entscheidung laut US-Medienberichten. Der einstige Milliardär Bankman-Fried ist in 13 Punkten angeklagt, darunter Betrug und Verschwörung. Sein Prozess soll am 2. Oktober beginnen.

Festgenommen wurde der Unternehmer am 12. Dezember 2022 auf Betreiben der US-Justizbehörden auf den Bahamas. Dort hatte FTX den Hauptsitz. Vor dem Kollaps waren diese einer der grössten Handelsplätze für sogenannte Kryptowährungen wie das Digitalgeld Bitcoin. (dpa)