Bildung

Kommen die Schlauen zu kurz? Warum es ein Fehler ist, dass die Schulen sich auf die Defizitbehebung konzentrieren

Begabtenförderung ist passé, jetzt hat in vielen Schulen die Defizitbehebung Vorrang. Die Suche nach Stärken und Potenzialen bleibt so weitgehend auf der Strecke. Das sei eine Achillesferse des Bildungssystems, schreibt unsere Montagskolumnistin. 
Wo bleibt der Blick auf das, was Kinder können?
Foto: Christian Beutler / KEYSTONE
Logopädie, Psychomotorik, Dyskalkulie, Ergotherapie, Schrei- und Beissattacken oder Arbeitsverweigerung. Solche Listen könnten beliebig erweitert werden. Abklärungen sind an der Tagesordnung. Deshalb erstaunt es kaum, dass in einer Primarschule auf eine ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen