Rettungsschirm

HSG-Professor fordert: Finma soll der Axpo beim riskanten Energiehandel auf die Finger schauen

Die Axpo betont stets, allein Absicherungsgeschäfte an der Börse hätten den Konzern in die Geldnot gestürzt. HSG-Professor Karl Frauendorfer greift diese Erklärung zu kurz.
Im Handelsgeschäft der Axpo bleibt bisher noch einiges im Dunkeln.
Foto: Jean-Christophe Bott / KEYSTONE

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-