Migration

«Grösste Flüchtlingskrise seit Zweitem Weltkrieg»: Das sollten Sie zur Asyl-Situation in der Schweiz wissen

Innert weniger Tage hat der Bund die Asylprognosen zweimal nach oben korrigiert. Dazu kommt die Ungewissheit, wie viele Flüchtlinge aus der Ukraine im Winter in die Schweiz kommen werden. Von Missständen ist die Rede, Kritik kommt aus dem Parlament – und auch aus Deutschland. Die wichtigsten Fragen und Antworten.
Aus Österreich kommend erreichen täglich Hunderte Flüchtende Buchs (SG). Aus Deutschland wird Kritik laut, die Schweiz gehe dagegen zu wenig strikt vor. (Symbolbild)
Foto: Sandra Ardizzone
Steigende Zahlen, eine Intervention der parlamentarischen Aufsicht und nun erneut der Vorwurf aus Deutschland, die Schweiz kontrolliere ihre Grenze zu wenig und lasse Geflüchtete einfach wieder ausreisen: Die wichtigsten Fragen und Antworten zur ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen