Schwedendemokraten

Einst wie «Aussätzige», nun in der Regierung: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Machtwechsel in Schweden

Die rechtspopulistischen Schwedendemokraten haben die Wahlen gewonnen, Ministerposten sollen sie aber nicht erhalten. Schwedens Politik sucht nach einer Lösung. Die Probleme in fünf Punkten.
Hat gut Lachen: Jimmie Åkesson, Chef der Schwedendemokraten.
Foto: Stefan Jerrevã¥ng / AP
Warum tritt Schwedens bisherige Regierungschefin Magdalena Andersson vorzeitig zurück? Die schwedische Regierungschefin reichte am Donnerstag ihren Rücktritt ein, noch bevor das endgültige Wahlresultat bestätigt war. Für die Sozialdemokratin war klar: Ihr ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!