US-Wahlen

«Die Überläufer, die brechen ihm das Genick»: Donald Trump hat ein Problem – und es heisst nicht Nikki Haley

Der republikanische Ex-Präsident teilt nach seinem Sieg in der zweiten Vorwahl gegen seine Konkurrentin aus – und stösst damit einmal mehr Wählerinnen und Wähler vor den Kopf, auf die er spätestens im November im Duell gegen Joe Biden angewiesen ist. Das freut Biden.
Der Republikaner Donald Trump hat am Dienstag in der Vorwahl in New Hampshire 54,4 Prozent der Stimmen gewonnen.
Foto: Bild: Matt Rourke/AP
Donald Trump sollte sich eigentlich freuen. Am Dienstag hat der republikanische Präsidentschaftskandidat auch die zweite Vorwahl gewonnen.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-