Exklusives Interview

«Die drei Morde tun mir leid»: Soldat aus Lukaschenkos Geheimpolizei packt aus

Juri Garawski diente in einer weissrussischen Spezialeinheit, die Oppositionelle verschwinden liess. Nun kämpft er gegen das Regime und steht in St.Gallen vor Gericht. Ist er ein Held oder ein Verbrecher? Wir haben ihn getroffen.
Ein Mann mit einer dunklen Vergangenheit: Juri Garawski in Rapperswil.
Foto: Bild: Valentin Hehli
Juri Garawski, 45 Jahre alt und 2 Meter gross, humpelt über die Seepromenade von Rapperswil. Der Mann ist gezeichnet von seiner Geschichte, von Verletzungen und Verfolgungen. Bevor er Platz nimmt, blickt er nervös um sich.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-