Wahlkampfspenden

Das war die (vermutlich) teuerste Ständeratskampagne der Schweiz

Die 46 Mitglieder des Ständerats mussten diese Woche ihr Schlussbudget für den Wahlkampf einreichen. Am meisten Geld ausgegeben hat wohl GLP-Frau Tiana Moser aus Zürich. Doch Fragezeichen bleiben: Wer die Wahl verpasst hat, dessen Budget bleibt geheim.
Die Zürcher GLP-Ständerätin Tiana Moser nach ihrer Wahl am 19. November 2023.
Foto: Bild: Keystone/Ennio Leanza
Für die eidgenössischen Wahlen 2023 kamen erstmals Transparenzvorschriften zur Politikfinanzierung zur Anwendung. Diese Woche ist eine allerletzte Frist dafür abgelaufen: Bis spätestens am 4.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-