Revision

Das neue Zollgesetz des Bundes ist ein Murks – jetzt holt Bundesrätin Keller-Sutter einen kantonalen Troubleshooter zu Hilfe

Der frühere Aargauer SP-Regierungsrat Urs Hofmann leitet eine Arbeitsgruppe, die Lösungsvorschläge zur Rettung des Zollgesetzes vorlegen soll.
Übernahm mit dem Finanzdepartement auch ein paar «Baustellen» von Vorgänger Ueli Maurer, unter anderem das halbgare Zollgesetz: Bundesrätin Karin Keller-Sutter (FDP).
Foto: Bild: Michael Buholzer/KEYSTONE
Um die Revision des Zollgesetzes, das vom früheren Finanzminister Ueli Maurer und seinem Zolldirektor Christian Bock stammt, steht es schlecht. Es droht in der parlamentarischen Beratung die Totgeburt. Die Rechtskommission des Nationalrats plädiert für ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen