Heikle Geschäfte

Ukraine-Krieg: Russlands Killerdrohnen aus dem Iran fliegen mit Motoren aus Österreich

Die russische Armee terrorisiert die ukrainische Zivilbevölkerung vermehrt mit Kamikazedrohnen. Die Fluggeräte kommen aus dem Iran - die Technik allerdings aus Österreich, das sich selbst gern als neutral betitelt.
Kamikazedrohnen vom Typ Shahed-136: Russland setzt die fliegenden Bomben gegen ukrainische Zivilisten ein.
Foto: wikicommons
Sie haben den Spitznamen «Moped». «Denn ihre Lautstärke ist die grosse Schwäche der Shahed-136», sagt Sergej Bratchuk, Sprecher der Militäradministration von Odessa. Shahed-136, so lautet die Typenbezeichnung jener Kamikazedrohnen iranischer Bauart, mit ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen