notifications
Russland

Biden empfängt Griner-Angehörige

US-Präsident Joe Biden will an diesem Freitag Angehörige der in Russland inhaftierten Amerikaner Brittney Griner und Paul Whelan im Weissen Haus empfangen. Biden werde sich mit Griners Ehefrau und Whelans Schwester treffen, kündigte Bidens Sprecherin, Karine Jean-Pierre, am Donnerstag in Washington an. Der Präsident wolle klarmachen, dass er sich weiterhin entschlossen dafür einsetze, Griner und Whelan nach Hause zu holen. Es gebe leider noch keine Lösung für die Freilassung der beiden.
Zeichen in Richtung Kreml: US-Präsident Biden will mit dem Termin im Weißen Haus deutlich machen, dass er sich weiter für die Freilassung von in Russland inhaftierten Amerikanern einsetzt. Foto: Evan Vucci/AP/dpa
Bild: Keystone/AP/Evan Vucci

Die Basketballerin Griner muss sich in Russland wegen Drogenbesitzes vor Gericht verantworten. Whelan, der mehrere Staatsbürgerschaften hat, war im Dezember 2018 in Russland verhaftet und wegen des Vorwurfs der Spionage zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Die US-Regierung hatte Russland vor Wochen ein Angebot gemacht, um eine Freilassung der beiden zu erreichen - Details über den Inhalt wurden dabei nicht genannt. "Die Russen sollten unser Angebot annehmen", sagte Jean-Pierre. Die US-Regierung arbeite unermüdlich an einer Lösung. Bislang gebe es aber keine Lösung.

Im April hatten Russland und die USA - nach Moskaus Einmarsch in die Ukraine - überraschend den russischen Staatsbürger Konstantin Jaroschenko gegen den US-Amerikaner Trevor Reed ausgetauscht. (sda/dpa)