Bundesamt für Gesundheit

Nach schlechter Kommunikation: BAG holt sich Hilfe von ehemaligem «Arena»-Moderator mit hohem Stundenlohn

Nach Kritik aus Politik und Bevölkerung an der Kommunikation heuerte das BAG unter Chefin Anne Lévy unter anderem einen bekannten Experten an.
Bundesrat Alain Berset lässt Anne Lévy, Direktorin Bundesamt für Gesundheit (BAG)  auf dem Weg zu einer Pressekonferenz im Februar 2022 den Vortritt.
Foto: Bild: Peter Schneider / Keystone
Verwirrung und Widersprüche um Daten, Massnahmen, Anweisungen: Die Kommunikation des Bundesamts für Gesundheit (BAG) zu Covid-19 stand immer wieder in der Kritik. So forderte etwa Erich Ettlin (Mitte/OW), Präsident der ständerätlichen ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen