Transparenz-Regel

54,6 Millionen Franken: So teuer war der Wahlkampf um die 200 Nationalratssitze – doch Fragezeichen bleiben

Erstmals liegen offizielle Zahlen von Kandidierenden in der Schweiz vor, wie viel sie für Nationalrats-Wahlkampagnen ausgegeben haben. Die Summe von 54,6 Millionen Franken erstaunt. Doch Fragen bleiben.
Auf Druck der Transparenz-Initiative von SP und Grünen beschloss das Parlament erstmals Offenlegungspflichten bei Wahlen und Abstimmungen.
Foto: Keystone
Seit gut einem Jahr gibt es in der Schweiz Regeln zur Transparenz von Wahl- und Abstimmungskampagnen. Nun liegt eine erste Auswertung der Eidgenössischen Finanzkontrolle (EFK) vor über die Kosten des vergangenen Wahlkampfs.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-