«Mission 1. August»: EDA lanciert digitalen Nationalfeiertag für Auslandschweizer

SCHWEIZ [NEWS SERVICE] ⋅ Auslandschweizer auf der ganzen Welt sollen trotz den coronabedingten Einschränkungen den 1. August feiern können. Dazu lanciert das Aussendepartement erstmals eine digitale Version des Nationalfeiertags.

29. Juli 2020, 19:32

(dpo) Im Zentrum des Projekts «Mission 1. August» steht eine mehrsprachige und interaktive Website, die Präsenz Schweiz für diesen Anlass geschaffen hat. Die Seite enthalte zahlreiche Ideen damit die Schweizerinnen und Schweizer in der ganzen Welt den 1. August von zu Hause aus gebührend feiern können, wie das Aussendepartement (EDA) am Mittwoch schreibt.

Die Website umfasst beispielsweise ein Zopfrezept, eine Bastelanleitung für ein Lampion, passende Musikauswahl und kurze Videotutorials für Aktivitäten wie Jodeln oder Fahnenschwingen.

Weiter sieht die Plattform laut Mitteilung zahlreiche interaktive Aktivitäten vor. Benutzer haben etwa die Möglichkeit, eigene Kreationen und Rezepte zu teilen oder bei einem Soundquiz mit typischen 1.-August-Klängen mitzumachen. Zudem werden unter dem Hashtag #SwissNationalDay alle Posts zusammengefasst.

Die Plattform versteht sich als Bindeglied zwischen der Schweiz, ihren Botschaften und den Auslandschweizern, schreibt das EDA. Die Auslandschweizer können sich auf der Website die Videobotschaft von Bundesrat Ignazio Cassis und das Videogrusswort von über 40 Botschaften ansehen. Am 1. August können die Besucher der Plattform zudem auch die Nationalfeier und die Rede der Bundespräsidentin auf dem Rütli live verfolgen und kommentieren.


Login