«Homeoffice» für Nationalratsmitglieder: Sie sollen von zu Hause abstimmen können

SCHWEIZ [NEWS SERVICE] ⋅ Die staatspolitische Kommission des Nationalrats will, dass Ratsmitglieder von zu Hause aus an Abstimmungen teilnehmen können.

20. November 2020, 20:32

(wap) Mitglieder des Nationalrats, die wegen einer Coronainfektion nicht am Ratsbetrieb in Bern teilnehmen können, sollen ihre Stimme von zu Hause aus abgeben können. Diese Forderung hat die staatspolitische Kommission des Nationalrats (SPK-N) erhoben, wie die Parlamentsdienste am Freitag meldeten. Gelten soll dies nur für die Mitglieder des Nationalrats.

Ursprünglich hatte die SPK-N in einer parlamentarischen Initiative verlangt, dass die Regelung für alle Mitglieder der Bundesversammlung gelten solle. Die ständerätliche Schwesterkommission lehnte dies jedoch ab. Nun soll eine neue parlamentarische Initiative ausgearbeitet werden, die Fernabstimmungen ausschliesslich für den Nationalrat zulässt.


Login