Der Ständerat kehrt zum normalen Abstimmungsprozedere zurück

SCHWEIZ ⋅ Wegen technischer Probleme mussten die Mitglieder der Ständerates in der Sondersession im Mai durch Aufstehen abstimmen. In der kommenden Sommersession im Bernexpo-Gebäude wird dies nicht mehr nötig sein.

29. Mai 2020, 13:45

(wap) Wie das Ratsbüro am Freitag mitteilt, konnte die Abstimmungsanlage im provisorischen Sitzungssaal in den Ausstellungshallen der Bernexpo so ergänzt werden, dass ein Bildschirm das Stimmverhalten der einzelnen Ratsmitglieder abbildet. In der letzten Session - der Coronasondersession im Mai - war das Reglement des Ständerats dahingehend abgeändert worden, dass die einzelnen Parlamentarier beim Abstimmen aufstehen müssen, um sehen zu können, wer wie stimmt. Mit dem Bildschirm werde dies in der kommenden, ordentlichen Sommersession im Juni nun nicht mehr nötig sein, schreibt das Ratsbüro.


Login