Unihockey

Vipers nach 7. Niederlage langsam im Hintertreffen

Nach der 4:8-Heimniederlage gegen die Jona-Uznach Flames befinden sich die Innerschwyzer im Kampf um die Playoff-Plätze bereits arg unter Zugzwang.
Die Vipers finden auch nach acht Saisonspielen nicht richtig in die Erfolgsspur.
Foto: Andy Scherrer
Nachdem den Vipers in der letzten Meisterschaftsrunde endlich der lang ersehnte erste Sieg gelungen war und die Batterien am spielfreien Vorwochenende hatten aufgeladen werden können, wollten die Schwyzer im Heimspiel gegen die Jona-Uznach Flames ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen