Eishockey

Shutouts machen immer mehr Spass

Der EHC Seewen gewann gegen die Bullen aus Düdingen klar und schon wieder zu null, notabene zum fünften Mal in dieser Saison.
Knapp zwanzig Sekunden vor Schluss machte man sich bereit zum Jubeln: Vorne die Torschützen Cyril Oehen (Nr. 27) und Jan Schwitter (Nr. 81), hinten immer noch konzentriert bis zum Schluss Headcoach Raphael Zahner.
Foto: Pepi Kälin
Shutouts machen vor allem den Torhütern und der Defensive eines Teams immer Freude, wenn man noch sechs Tore vorne schiesst, umso mehr. So war auch Headcoach Raphael Zahner unmittelbar nach dem Match erleichtert.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-