Eishockey

Seewen von Schlusslicht vorgeführt

Der EHC Seewen traf gestern auf das Schlusslicht aus Frauenfeld. Die Thurgauer waren in einem schlechten Spiel die bessere Mannschaft und gewannen mit 4:3.
Jonas Fries agiert vor dem Frauenfelder Torhüter Daniel Styger. Die Seebner hatten viele Chancen, aber der Kasten blieb «zugemauert».
Foto: Erhard Gick
Die Spannung in diesen Mittwochabendspiel zwischen dem EHC Seewen und dem EHC Frauenfeld war auf das Schlussdrittel verlegt. Seewen tat sich enorm schwer, sich gegen das Schlusslicht der Liga zu behaupten. Mit der Hypothek von 2:4 mussten die Schwyzer die ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen