Ski alpin

«Schritt für Schritt vorwärtsschauen»


Nach seinem schweren Sturz im Europacup-Super-G von Saalbach-Hinterglemm vom 27. Januar dieses Jahres kann der Unteriberger Skirennfahrer Urs Kryenbühl auf einen positiven Genesungsverlauf zurückblicken.
Mitte Oktober absolvierte Urs Kryenbühl anlässlich des Skicamps in Zermatt weitere Trainingseinheiten auf Schnee.
Foto: Zoé Chastan
Am 25. und 26. Januar fuhr der Speedathlet in Saalbach-Hinterglemm in den beiden Europacupabfahrten einen sechsten und einen zweiten Platz heraus. Am 27. Januar war er im Super-G mit Bestzeiten unterwegs. «Ich kam zwei Schwünge vor dem ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen