Ringen

Ringerriege Brunnen wehrt sich erfolglos gegen Modusänderung

In der kommenden Saison wird die Challenge League in zwei 4er-Gruppen eingeteilt. Florian Betschart war dagegen.
Am Treffen der Ringerclubs in Willisau wurden diverse Beschlüsse getroffen. Ganz rechts Brunnens Präsident Florian Betschart.
Foto: Gerhard Remus
Liga-Chef Gabriel Christen rief die Ringerclubs der drei Stärkeklassen in der Schweizer Mannschaftsszene nach Willisau zusammen, um einen Rückblick auf die vergangene Saison zu nehmen, aber auch die kommenden Mannschaftsmeisterschaften zu planen.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-