Federer-Kommentar

Rekorde werden gebrochen – Emotionen überdauern

Meine innere Gefühlswelt weht auf halbmast. Der Rücktritt von Roger Federer ist ein trauriger Tag für den Schweizer Sport. Er ist der grösste Sportler, den die Schweiz – ja vielleicht sogar die Welt – je gesehen hat. Kein anderer hat den Laureus World Sports Award (Auszeichnung für den besten Sportler der Welt) öfters gewonnen als der Baselbieter.
Bote Team
Robert Betschart, Sportchef des «Boten».
Foto: Bote der Urschweiz
Der Rücktritt Federers macht mich umso wehmütiger, da ich weiterhin davon überzeugt war, dass, wenn er sein Knie in den Griff bekommt, er noch einmal mit den Allerbesten der Welt hätte mithalten können. Wie satt und präzise seine Schläge auch vergangenes ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!